GLUTENFREIE REZEPTE

Paleo Marlenka-Honigkuchen

14.11.2021 18:20
Zsuzsanna Derecskeiné Horváth

Paleo Marlenka-Honigkuchen

 

Zutaten für den Teig:

1 Pck. Speisekammer Zarter Biskuitteig Backmischung

6 Eier Größe M

30 g Erythrit

2 EL Honig

6 EL Wasser

5 EL Kokosöl

1 EL gemahlene Walnüsse

 

Zutaten für die Creme:

2 Päckchen Speisekammer Bourbon-Vanille Pudding und Tortencreme Pulver

800 ml Pflanzenmilch (Mandelmilch)

10 Stück weiche Datteln (je nach Geschmack auch mehr), die dem Ganzen einen leicht karamelligen Geschmack und Farbe verleihen

(Erythrit oder Xylit nach Geschmack)

1 Vanilleschote, ausgekratzt

 

Zum Dekorieren:

2 Handvoll gehackte Walnüsse und 2 Handvoll grob gemahlene Walnüsse

geschmolzene Paleo-Schokolade nach Geschmack

 

Vorbereitung.

Die Datteln über Nacht in 100 ml lauwarmer Milch einweichen. Dann pürieren und durch ein Sieb streichen. Das Puddingpulver mit dem Süßstoff, der Vanille und der Milch verrühren, die Datteln hinzufügen und unter ständigem Rühren cremig kochen, dann vollständig abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Für den Biskuit: 6 Eigelb (Größe M) mit dem Honig aufschlagen, bis die Masse weiß wird. In einer anderen Schüssel Eiklar mit 30g Erythrit aufschlagen. Vermengen Sie die Eigelbmasse, 6 EL Wasser, 2 EL flüssiges Kokosfett, gemahlene Walnüsse und die Mehlmischung. Eischnee nach und nach sehr vorsichtig unter die Eigelbmasse ziehen. Den Teig dünn in einer mit Backpapier ausgelegten 36 x 28 cm großen Backform verteilen.  bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze, ohne Umluft) 15-18 Minuten lang (Stäbchentest).

Auf einem Gitterrost abkühlen lassen. Die Teigblätter in 3 gleiche Hälften schneiden, dann jede Hälfte halbieren, so dass 6 Teigschichten entstehen. Mit der Creme bestreichen. Mit Nüssen bestreuen und mit geschmolzener Schokolade verzieren. Einige Stunden in den Kühlschrank ruhen lassen.

 

Kaufen Sie direkt von der Deutschlandsvertretung des Herstellers: Speisekammer Manufaktur

Für weitere glutenfreie Rezepte klick HIER:

WebShop System